Bienenwachs

 

 


Haben Sie schon gewußt, daß die fleißigen Mädels für 1 Kilogramm Bienenwachs zwischen 20 und 30 Kilogramm Nektar sammeln müssen? ...also rund 10 Kilogramm Honig für die Erzeugung von 1 Kilogramm Wachs benötigt werden?

das das 10 Millionen Sammelflügen entspricht- also bis zu 80 Millionen Kilometern Flugstrecke.

 

Bienen stellen als eines von wenigen Tieren ihr Baumaterial selbst her. Hierzu besitzen sie an der Unterseite ihres Hinterleibes, paarig angeordnete, winzige Drüsen. Diese sind im zarten Alter von 14 bis 18 Tagen voll ausgebildet.

Bienenwachs wird in Form von winzigen Schüppchen ausgeschwitzt. Für eine einzige kleine Wabenzelle müssen ungefähr 100 Bienen aufeinmal Wachs ausschwitzen.

Bienenwachs wird ab 20°C formbar, schon ab ca. 40°C beginnt es zu schmelzen. Für die Bienen hat es bei ca 34-35°C -als Wabe geformt- die optimalen Eigenschaften.

Alle Bienenwaben im Bienenstock bestehen aus diesem Bienenwachs. Waben sind Vorratsspeicher für Pollen/Perga und Honig. Gleichzeitig aber auch das Gedächtnis des Bienenvolkes, Tanzboden und Kinderstube und feuchtigkeitsregulierend.

Die Oberfläche jeder einzelnen Bienenwabe wird mit Propolis bekleidet..